Heißer Tipp für die Fördermittelakquise: Die BildungsChancen gGmbH gründet eine neue Soziallotterie: Hier winken neue Fördergelder für den Bildungsbereich!

News aus den Soziallotterien: Die BildungsChancen gGmbH startet mit der Deutschen Traumhauslotterie die zweite Soziallotterie zur Förderung von wirkungsvollen Bildungsprojekten

Die BildungsChancen gGmbH geht mit einer zweiten Soziallotterie an den Start! Die Höchstsumme bei der Antragstellung wurde letztes Jahr von 10.000 € auf 20.000 € erhöht! Das sind wunderbare Neuigkeiten, das dürfen Sie nicht verpassen!

Die Bilungslotterie ist mit der neuen Traumhauslotterie ein interessanter Fördermittelgeber für die Fördermittelakquise.
Die BildungsChancen gGmbH geht mit der neuen Traumhauslotterie als zweite Soziallotterie an den Start. Schwerpunkt ist nach wie vor Bildungsförderung. Auch Bildungsprojekte zugunsten von benachteiligten Kinder profitieren hier von einer Förderung.

Die BildungsChancen gGmbH hat gemeinsam mit der ZEAL Network SE im März 2020 die Soziallotterie freiheit+ gestartet, die erste und einzige deutsche Lotterie, die ihren Schwerpunkt in der Förderung von Bildungsprojekten hat. Hierüber habe ich bereits in einem Blogartikel berichtet.

 

Im November 2021 hat die BildungsChancen gGmbH von der staatlichen Lotterieaufsicht die Genehmigung zur Gründung einer zweiten Soziallotterie erhalten. Ergänzend zu freiheit+ kann ab sofort auch bei der Deutschen Traumhauslotterie für bessere und wirkungsvolle Bildung gespielt werden.

 

Initiatoren und Veranstalter der Deutschen Traumhauslotterie sind wie auch bei freiheit+ der Stifterverband, die SOS-Kinderdörfer weltweit und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS). Botschafterin ist die Moderatorin und Innenarchitektin Eva Brenner. Die Traumhauslotterie unterscheidet sich im Spielsystem wie auch bei den Zielgruppen von freiheit+.

 

Spielen kann man die Traumhauslotterie insbesondere auf den Plattformen Tipp24 und LOTTO24. Der Hauptgewinn ist ein Traumhaus im Wert von einer Million Euro.

Pro verkauftem Los ein Euro für Bildungsförderung

Bei der Deutschen Traumhauslotterie haben alle Spielerinnen und Spieler jede Woche die Chance, ihr Traumhaus inklusive Grundstück sowie Baunebenkosten und Extrawünsche im Gesamtwert von einer Million Euro zu gewinnen.

 

Von jedem verkauften Tippschein geht ein Euro in die Förderung von Bildungsprojekten. Bei der Auswahl ihrer Förderprojekte orientiert sich die die BildungsChancen gGmbH am Bildungsverständnis der drei Initiatoren und Veranstalter: Stifterverband Essen, SOS-Kinderdörfer weltweit und Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

Einfaches Spielprinzip und hohe Gewinnchancen

Ob ein Haus im Grünen, eine Finca auf Mallorca oder ein Blockhaus in Norwegen: Mit der Deutschen Traumhauslotterie ist der Traum vom Eigenheim nur ein Los weit entfernt. Jedes Los hat eine persönliche siebenstellige Losnummer, die individuell angepasst werden kann. Hauptgewinn ist ein Traumhaus im Wert von einer Million Euro.

 

Auch im zweiten Gewinnrang winkt allen Mitspielenden mit 100.000 Euro ein attraktiver Preis. Darüber hinaus gibt es fünf weitere Gewinnklassen mit Geldpreisen. Die Gewinnchancen sind bis zu 35x höher als bei LOTTO 6aus49. Die Ziehung findet jeden Donnerstag um 18 Uhr statt, Annahmeschluss ist 17:30 Uhr.

Dank freiheit+ 7,2 Millionen Euro für Bildungsprojekte

Mit freiheit+ hat die BildungsChancen gGmbH seit dem Start der Lotterie im März 2020 bereits 7,2 Millionen Euro an 157 Bildungsprojekte vergeben. Gefördert werden Projekte der drei Initiatoren, aber auch zahlreiche Projekte freier, gemeinnütziger Träger.

 

Von den Fördermitteln an freie Träger haben in 2021 unter anderen der Verein Helden e.V. aus Bielefeld, der sich gegen (Cyber)-Mobbing an Schulen einsetzt, sowie die Initiative discovering hands, die blinde Frauen in der Brustkrebsfrüherkennung schult, profitiert.

 

Auch der Bildungsbereich ist von der Corona-Krise nicht verschont geblieben. Deshalb hat die BildungsChancen gGmbH im März 2021 noch einmal insgesamt 10.000 Euro schnelle Direkthilfe für 10 von der Corona-Situation besonders stark betroffene Bildungsprojekte zur Verfügung gestellt. Auch hierüber habe ich in einem Blogartikel berichtet.

Schon sieben Hauptgewinner bei freiheit+

Nur sechs Monate nach dem Start der Lotterie freiheit+ ging der erste Hauptgewinn an einen 31-jährigen Berliner. Der junge Mann durfte sich über 250.000 Euro als Sofortgewinn und zusätzliche 5.000 Euro monatlich für 15 Jahre freuen. Insgesamt gibt es bei freiheit+ bisher sieben Hauptgewinner.

 

Neben diesen gab es bisher 1,7 Millionen weitere Gewinner, die sich über einen Geldgewinn freuen durften. Die Wahrscheinlichkeit, bei freiheit+ den Hauptpreis zu gewinnen, ist 21mal höher als bei Lotto 6aus49.

Die fokussierte und wirkungsorientierte Bildungsförderung der BildungsChancen gGmbH

Die BildungsChancen gGmbH setzt mit ihren beiden Soziallotterien freiheit+ und der neuen Deutschen Traumhauslotterie den Fokus gezielt auf die Förderung von Bildungsprojekten. Gesellschafter sind der Stifterverband, die SOS-Kinderdörfer weltweit und die Deutsche Kinder- und Jugendstiftung (DKJS).

 

Mit ihren Förderprojekten will es die BildungsChancen gGmbH Menschen ermöglichen, ihre individuellen Potenziale zu entfalten, was wiederum der gesamten Gesellschaft zugutekommt. Dazu generiert die BildungsChancen gGmbH über ihre beiden Lotterien auf Basis des Glücksspielstaatsvertrags aus den Spielentgelten Fördermittel, die Bildungsprojekten der drei Initiatoren sowie ausgewählten Projekten externer Initiativen zugutekommen.

 

Allein im Jahr 2021 hat die Bildungslotterie 5.393.402,28 € Fördermittel für Bildungsprojekte vergeben. Es fanden insgesamt 4 Kuratoriumssitzungen statt, in denen 103 Projekte bewilligt und gefördert wurden. Darüber hinaus wurden 10 Corona-Soforthilfen à 1.000 € vergeben.

 

Die Antragstellung erfolgt über ein Online-Portal. Die maximale Fördersumme beträgt 20.000 € pro Projekt. Die Höchstsumme wurde bereits letztes Jahr von 10.000 € auf 20.000 € erhöht.

 

Gefördert werden nationale und internationale Bildungsvorhaben von freien gemeinnützigen Organisationen, von kommunalen und von staatlichen Trägern, die sich auf folgende Bereiche beziehen:


1. Bildung entlang der gesamten Bildungskette, von der frühkindlichen und kindlichen bis zur beruflichen und akademischen Bildung sowie die Bildung von Erwachsenen.

2. Mit Bezug zu den Bildungsthemen Wissenschaft und Forschung, Kinder- und Jugendhilfe und Entwicklungs-zusammenarbeit.


Bildung wird dabei ganzheitlich und im weitesten Sinne als facettenreicher Überbegriff für Persönlichkeitsbildung, Ausbildung und lebenslanges Lernen verstanden.

 

Die Förderung durch BildungsChancen soll nur nachrangig erfolgen, wenn bestehende Finanzierungsmöglichkeiten durch öffentlich-rechtliche Institutionen ausgeschöpft sind.

Förderinstrumente sind Förderaktionen, Projektförderung, Starthilfeförderung, Investitionsförderung, Themenförderung und institutionelle Förderung. Die genauen Förderkriterien können Sie in den Förderrichtlinien nachlesen, diese müssen Sie unbedingt beachten.

 

Bitte beachten Sie bei der Antragstellung auch die aktuellen Förderschwerpunkte. Diese sind:

  • Persönlicheitsentwicklung
  • Umweltschutz und Nachhaltigkeit
  • Wissenschaft und Technik (MINT)
  • Sprache und Kultur
  • Traumapädagogik und Resilienzförderung
  • Diversity und Inklusion
  • Demokratieförderung

Weiterhin legt die BildungsChancen viel Wert auf Wirkung, Nachhaltigkeit und Modellhaftigkeit der Aktivitäten. Der  Antrag muss online eingereicht. Bitte lesen Sie auch hierzu unbedingt das Merkblatt zur Antragstellung. Die nächste Kuratoriumssitzung findet am 27.06.2022 statt.

 

Allgemeine Informationen zu BildungsChancen finden Sie hier.

Fazit

Die BildungsChancen gGmbH entwickelt sich immer weiter und bringt immer wieder neue und interessante Fördermöglichkeiten auf den Fördermarkt. Sie veranstaltet nun schon die zweite Soziallotterie, so dass weitere Fördergelder in Millionenhöhe pro Jahr für innovative und wirkungsvolle Bildungsprojekte winken. Das sind wunderbare Aussichten für gemeinnützige Organisationen, die schwerpunktmäßig Bildungsprojekte umsetzen.

 

Die Antragssumme wurde bereits letztes Jahr von 10.000 € auf 20.000 € erhöht. Auch das ist eine sehr erfreuliche Entwicklung, da so auch längerfristig angelegte oder kostenintensivere Bildungsprojekte realisiert werden können.

 

Alles in allem entwickelt sich die BildungsChancen gGmbH sehr positiv und ist damit für Organisationen aus dem Bildungsbereich ein sehr interessanter Fördermittelgeber. Für gemeinnützige Träger aus dem Bildungssektor ein absolutes Muss! Reichen Sie daher Ihren Förderantrag ein!

 

Wenn Sie Unterstützung für die Antragstellung benötigen, auch für die Antragstellung bei anderen Fördermittelgebern, dann kontaktieren Sie mich sehr gerne, ich freue mich auf Sie: 02232 / 92 85 44-1, info@buschconsult.org.

 

Hat Ihnen mein Blogartikel gefallen? Dann laden Sie sich gerne mein GRATIS E-Book zur erfolgreichen Fördermittelakquise runter. Hier erhalten Sie Tipps und Techniken, wie Sie in nur 7 Schritten erfolgreich Fördermittel einwerben. Aber seien  Sie schnell, denn das E-Book gibt es nur begrenzte Zeit GRATIS!

 

Ira Busch / BuschConsult: Expertin für Fundraisingberatung, Fördermittelakquise, Projektmanagement und Prüfung von Förderanträgen.

 

16./17.02.2022

Kommentar schreiben

Kommentare: 0